Nutzen Kölner Satellitenbeobachtung

Kölner Feldstärkeregistrierungen des amerikanischen Ionosphärenforschungs-Satelliten Explorer 22
Kölner Feldstärkeregistrierungen des amerikanischen Ionosphärenforschungs-Satelliten Explorer 22

Prof. Dr. H.K. Paetzold, Direktor des Institutes für Geophysik und Meteorologie der Universität zu Köln, in der Fernsehsendung "Hier und Heute" des Westdeutschen Rundfunks am 15. Januar 1965:

 

"Wir wollen mit der Kölner Satellitenstation in Zusammenarbeit mit der Bochumer Aufschlüsse über die Ionosphäre, ihre Veränderungen, aus Satellitendaten gewinnen. Das ist notwendig, von verschiedenen Stationen aus zu machen, weil die Erscheinungen sehr komplex sind. In Köln ist durch private Initiative eine gut arbeitende Station entstanden. Sie bedarf jetzt der Förderung durch die öffentliche Hand, um den wachsenden wissenschaftlichen Aufgaben gerecht zu werden. Ich halte es für den Kölner Raum für außerordentlich wichtig, dass auch sie eine solche Station aufweist, die wissenschaftlichen Wert besitzt..."

 

Bestätigung der regelmäßigen Ablieferung der Beobachtungsergebnisse und ihres wissenschaftlichen Nutzens durch Prof. Dr. H.K. Paetzold, Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität Köln
Bestätigung der regelmäßigen Ablieferung der Beobachtungsergebnisse und ihres wissenschaftlichen Nutzens durch Prof. Dr. H.K. Paetzold, Institut für Geophysik und Meteorologie der Universität Köln